Rahmenterminplan im Bauwesen: Ein unverzichtbarer Leitfaden

In der Welt des Bauwesens ist die Planung der Schlüssel zum Erfolg. Ein zentrales Element dieser Planung ist der Rahmenterminplan – ein Werkzeug, das nicht nur die Effizienz und Koordination eines Projekts erheblich verbessern kann, sondern auch dessen erfolgreiche...

mehr lesen

Bestandsaufnahme: Die wichtigsten Fakten

Wenn Sie vor dem Erwerb eines Gebäudes oder Grundstücks Unsicherheiten bezüglich seines Zustands, erforderlicher Erneuerungsmaßnahmen und zusätzlicher Kosten haben, empfiehlt sich eine Bestandsaufnahme der Architektur. Erfahren Sie, welche Aspekte dabei geprüft werden...

mehr lesen

Bauvertrag BGB & VOB: Das ist wichtig!

Ob es sich um ein Einfamilienhaus, ein modernes Bürogebäude, einen Wolkenkratzer oder ein Verwaltungsgebäude handelt, allen diesen Bauprojekten liegt ein Bauvertrag zugrunde. Doch was macht diesen Vertrag so einzigartig und welche Aspekte müssen bei seiner Erstellung...

mehr lesen

Lean Construction Management: Bauprozessoptimierung

Wochenlang herrscht Stillstand auf der Baustelle, nur um dann plötzlich Gewerke bei ihrer Arbeit zu behindern. Eine ineffiziente Situation, die durch sorgfältige Planung vermieden werden kann. Befreien Sie sich vom Chaos und entdecken Sie mit Lean Construction...

mehr lesen

Baugutachter: Zusammenarbeit, Kosten und weitere Tipps

Die Kosten eines unabhängigen Baugutachters variieren je nach Umfang und Komplexität des Projekts. In der Regel umfassen seine Aufgaben die fachliche Begleitung des Bauprozesses, die regelmäßige Inspektion des Baufortschritts sowie die Bewertung der Qualität der...

mehr lesen

Sicherheitseinbehalt für Bauleistungen

Vielleicht sind Sie selbst schon einmal in die Situation gekommen: Rechtsstreitigkeiten zwischen Vertragsparteien aufgrund mangelhafter Bauleistungen. Der Sicherheitseinbehalt gemäß §§ 232 ff. BGB bietet Auftraggebern eine praktische Möglichkeit, nachträgliche...

mehr lesen

Aufmaß – Tipps, Tricks & Fakten

Die präzise Vermessung eines Neubaus oder Umbaus ist entscheidend für den Erfolg Ihres Bauprojekts. Sauberes und genaues Arbeiten ist dabei unerlässlich, jedoch eine Herausforderung für viele Bauunternehmen. Mit unseren Expertentipps können Sie sich optimal...

mehr lesen

SiGeKo – Was muss ich wissen?

Auf Baustellen ist die Sicherheit und der Gesundheitsschutz der Beschäftigten von höchster Bedeutung. Die Baustellenverordnung legt hierfür wichtige Grundlagen fest. Ein Schlüsselelement, um angemessene Schutzmaßnahmen zu planen und umzusetzen, ist die Bestellung...

mehr lesen

Hochbau: Unternehmen, Zahlen und Fakten

Ein Blick auf moderne Städte lässt uns erahnen, wie sehr der Hochbau unsere Lebensräume geprägt hat. Ohne komplexe mehrstöckige Gebäude wären die effiziente Nutzung von Wohnraum und die Vielfalt unserer urbanen Umgebungen undenkbar. Dieser Blogbeitrag wirft einen...

mehr lesen

VOB Gewährleistung – Fristen & Fakten im Baurecht

Es ist sicherlich kein populäres Thema, aber dennoch unvermeidlich: die VOB-Gewährleistung. Ohne Kenntnis der richtigen Gewährleistungsfrist können teure Konsequenzen drohen. Um Sie zu schützen, fassen wir die entscheidenden Informationen zur Gewährleistung gemäß der...

mehr lesen

Bauüberwachung: Vom Spatenstich zur Baudokumentation

Damit Bauvorhaben erfolgreich über die Bühne gehen, reicht ein guter Plan allein nicht aus. Eine durchdachte Kontrollfunktion, die das gesamte Geschehen begleitet, ist hierbei nicht wegzudenken. Gemeint ist die Bauüberwachung – häufig auch verstanden unter...

mehr lesen

Vorteile des Umstiegs von Excel auf Kalkulationssoftware

Die Herausforderungen mit Excel Excel, zweifelsohne ein nützliches und vielseitiges Werkzeug, steht in der komplexen Welt der Bauträgerkalkulation vor verschiedenen Herausforderungen, die die Effizienz und Genauigkeit von Bauprojekten beeinträchtigen...

mehr lesen

Die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Baubranche

Die Baubranche im Wandel: Die Auswirkungen der Digitalisierung Die Digitalisierung hat längst Einzug in alle Lebensbereiche gehalten und auch die Baubranche bleibt davon nicht unberührt. In diesem umfassenden Blogbeitrag werfen wir einen detaillierten Blick auf die...

mehr lesen
Die Kosten für Baugutachter und Sachverständige

Die Kosten für Baugutachter und Sachverständige

Was sind eigentlich die Kosten eines Baugutachters? Bei der Planung eines Bauprojekts oder dem Kauf einer Immobilie sind viele Herausforderungen zu meistern. Ein wesentlicher Aspekt, der oft übersehen wird, ist die Rolle eines Baugutachters. Dieser Artikel bietet...

mehr lesen

Herausforderungen der Zukunft für Bauträger

Die Baubranche steht vor einer Reihe von Herausforderungen, die sich aus dem Klimawandel, dem Fachkräftemangel und der Digitalisierung ergeben. Um diesen Herausforderungen zu begegnen, müssen Bauträger und Immobilienprofis ihre Geschäftsmodelle und Arbeitsweisen...

mehr lesen

Fallstudie: Wie ein Bauträger AMADEUS effizient einsetzt

Die Baubranche ist eine sich ständig verändernde Branche. Bauunternehmen müssen sich ständig an neue Herausforderungen anpassen, wie z. B. den Fachkräftemangel, den Klimawandel und die Digitalisierung. Um diese Herausforderungen zu bewältigen, müssen Bauunternehmen...

mehr lesen

Die Zukunft der Projektplanung und Projektabwicklung

Die Projektplanung und -abwicklung ist eine komplexe Aufgabe, die eine Vielzahl von Aspekten umfasst. Bauträger und Immobilienprofis müssen die Kosten, den Zeitplan, die Ressourcen und die Risiken eines Projekts sorgfältig planen und überwachen, um sicherzustellen,...

mehr lesen

10 Excel-Fehler in der Bauträgerkalkulation

Die Bauträgerkalkulation bildet das Fundament eines jeden Bauprojekts, und ihre Genauigkeit ist entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg eines Vorhabens. In einer Zeit, in der Präzision und Effizienz den Ausschlag geben, greifen viele Bauunternehmen weiterhin auf...

mehr lesen

Bauträgerkalkulationen in Microsoft Excel – Gute Idee?

Die Bauträgerkalkulation ist das Herzstück eines jeden Bauprojekts – sie entscheidet darüber, ob ein Vorhaben rentabel ist oder nicht. In einer Zeit, in der Effizienz und Präzision entscheidend sind, setzen viele Bauunternehmen immer noch auf das altbekannte Microsoft...

mehr lesen

Das ERP-System für Bauträger

Wenn es um die Planung, Steuerung und Verwaltung Ihres Unternehmens geht, ist es notwendig, dass viele Bereiche rechtzeitig und bedarfsgerecht koordiniert werden. Im Rahmen größerer Projekte ist die Lage schnell unübersichtlich , was den Erfolg des Vorhabens...

mehr lesen

Generalübernehmer – Mit Software zum modernen Bau

Im Baugewerbe sind Generalübernehmer der Dreh- und Angelpunkt komplexer Bauvorhaben. Mit ihrer umfassenden Verantwortung für die Koordination, Steuerung und erfolgreiche Umsetzung von Bauprojekten spielen sie eine entscheidende Rolle bei der Realisierung...

mehr lesen

Softwarelösung für Projektentwickler

Der Projektentwickler - unabhängig davon, ob in Form einer Projektgesellschaft, eines Eigentümers, Bauunternehmers oder Ähnlichem - übernimmt die zentralen Aufgaben im Rahmen der Erstellung von Wohn- oder Gewerbeimmobilien. Dabei fallen unter anderem die Steuerung der...

mehr lesen

Sonderwunschmanagement digital umgesetzt

Graue und dicke Betonbauten mit den immer gleichen Grundrissen und der unverwechselbar eintönigen Einrichtung. So sah, vor nicht allzu langer Zeit, die bauliche Realität in den Büros der Bauunternehmen aus. Wohnungen wurden gebraucht und die schnelle sowie...

mehr lesen

Klausurtagung 2022 – Die Weichen sind gestellt

Die Köpfe hinter AMADEUS respektive hinter DATEX haben sich im Karlsruher Schlosshotel zur Klausurtagung 2022 getroffen und konnten durch produktiven und intensiven sowie kollegialen Austausch neue Ziele für die Arbeit im kommenden Jahr bestimmen. Am vergangenen...

mehr lesen

Mängelmanagement

Das Mängelmanagement ist integraler Bestandteil eines Bauvorhabens. Wieso Papierberge im Rahmen der Dokumentation sowie feste Arbeitsplätze der Vergangenheit angehören und wie die führende Bauträgersoftware Deutschlands Ihnen helfen kann, erfahren Sie hier.

mehr lesen

Bauprojektmanagement

der Zukunft basiert auf umfassender Digitalisierung und moderner Software. Wenn Bauprojektmanagement einfach wird – AMADEUS als Schaltzentrale Bauvorhaben bedürfen einer konstanten Überwachung der Prozesse sowie Evaluierung der Zwischenergebnisse. Das Team des...

mehr lesen

Kalkulation – das A und O für Bauträger

Wenn Krise die Margen schmälert und Kalkulationen der Bauträger innerhalb von Tagen überholt sind, haben wir mit AMADEUS die Softwarelösung für Ihr Unternehmen. Machen Sie mit uns die Zukunft berechenbar.

mehr lesen

Baubranche – quo vadis?

Die gesamte Immobilienbranche blickt derzeit auf unerwartete Herausforderungen. Die Branche boomte über die letzten Jahre und noch Ende 2021 blickte man nicht zuletzt aufgrund des Versprechens der Ampel-Regierung, mit Milliardenförderungen 400.000 neue Wohnungen im...

mehr lesen

Weiterbildungspflicht gemäß MaBV

Weiterbildungspflicht gemäß MaBV – für wen gilt das eigentlich? Es gibt immer wieder Irritationen und Nachfragen, inwieweit auch Bauträger von der Fortbildungspflicht betroffen sind. Es folgt die übliche juristische Antwort: „Es hängt davon ab…“. Wir haben einmal...

mehr lesen

Baulandumfrage

400.000 neue Wohnungen jährlich bis 2025 - das ist das Ziel der Bundesregierung. Inwieweit hierfür überhaupt das notwendige Bauland zur Verfügung steht, beleuchtet die Baulandumfrage. Diese differenziert zwischen drei Flächenkategorien:  ...

mehr lesen

ImmoWertV – Neuregelung zu Anfang 2022

Die ImmoWertV 2021 ist im Bundesgesetzblatt verkündet worden. Die Neuregelung tritt Anfang 2022 in Kraft. Ziel der Neuregelung ist, stärker als bisher sicherzustellen, dass die Ermittlung der Bodenrichtwerte und der sonstigen der für die Wertermittlung...

mehr lesen

Grundsteuer – föderaler Flickenteppich

Grundsteuerreform Bis 2025 muss die Berechnung der Grundsteuer nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts auf einer neuen Grundlage erfolgen. Die Bundesländer können eigene, vom Bundesmodell abweichende Wege gehen. Einen Überblick liefert dieser...

mehr lesen

§ 250 BauGB: Befristetes „Umwandlungsverbot“

Im Juni 2021 trat das Baulandmobilisierungsgesetz in Kraft. Neu eingefügt wurde der § 250 BauGB, der das sogenannte "Umwandlungsverbot" regelt. Wer in Gebäuden mit mehr als fünf Wohneinheiten eine Mietwohnung zu Eigentum machen will, braucht eine...

mehr lesen

Längere Fristen für Mängel am Gemeinschaftseigentum

Die Gewährleistungsfrist beginnt mit der Abnahme durch den Wohnungskäufer. Der Bauträger haftet nach Werkvertragsrecht. Mängel muss er auf seine Kosten innerhalb einer angemessenen Frist nachbessern. Dies gilt auch für das Gemeinschaftseigentum. Kompliziert wird es,...

mehr lesen

Immobilienpreise ziehen weiter an

LBS erwarten für 2016 Preisanstieg zwischen 3 und 4 Prozent - Enorme regionale Wohnungsmarktunterschiede - Städte in Süddeutschland bleiben Preisführer Die Landesbausparkassen (LBS) rechnen aufgrund der anhaltend hohen Nachfrage auf dem deutschen Immobilienmarkt mit...

mehr lesen

Jeder Siebte hat seine Immobilie geerbt

Bis 2024 erben rund 7,7 Millionen Haushalte etwa 3,1 Billionen Euro. Immer häufiger befinden sich auch Immobilien im Nachlass. „Schaffe, schaffe, Häusle baue", sagt der Schwabe und macht damit deutlich, wohin sein hart erarbeitetes Geld fließen soll. Kein Wunder:...

mehr lesen

Deutsche werden nicht reicher

Gut zwei Jahre ist es her, dass die Bundesbank mit einer Studie zur Vermögenssituation privater Haushalte in Deutschland großes Aufsehen erregte: sie zeigte, dass die Menschen in so manchen Euro-Krisenländern "reicher" sind als die Bundesbürger. Die jetzt vom...

mehr lesen

Immer schön sauber

Immer sauber fegen! Den Deutschen wird gerne mal unterstellt, dass sie Reinlichkeit und Sauberkeit allzu wichtig nähmen. Ob das so stimmt, das ist wohl nicht abschließend zu entscheiden, sondern hängt auch von der Perspektive des Betrachters ab. Eines ist allerdings...

mehr lesen

Anteil der Single-Haushalte liegt bei 40 Prozent

Mit einer Quote von 37 Prozent sind Single-Haushalte laut Statistischem Bundesamt der häufigste Haushaltstyp in Deutschland. Dabei kann der Begriff „Single" täuschen, immerhin ist mehr als ein Drittel der Alleinlebenden älter als 64 Jahre. Deutschland ist ein Land der...

mehr lesen

91 qm sind Durchschnitt

Deutsche Durchschnittswohnung misst 91 Quadratmeter Eine typische deutsche Wohnung ist 91 Quadratmeter groß. Soweit der Durchschnittswert des Statistischen Bundesamtes. Die Detailauswertung zeigt jedoch, dass die regionalen Unterschiede innerhalb Deutschlands enorm...

mehr lesen

Wohnungsbaubedarf bleibt hoch

Für die meisten Institute sind 250.000 bis 300.000 neue Wohnungen pro Jahr nötig - Anhaltende Zuwanderung stärkt den künftigen Neubau-Bedarf BERLIN - 270.000 Baugenehmigungen im Jahre 2013 und ein Plus von 10 Prozent in den ersten vier Monaten 2014 - damit ist der...

mehr lesen

Hohe Wohneigentumspotenziale

In zehn Bundesländern können sich drei von vier Haushalten ein Haus leisten - Größte Zusatzchancen in Bremen und den neuen Ländern BERLIN - Trotz lebhaften Wohnungsneubaus sind die Wohneigentumspotenziale hierzulande bei weitem nicht ausgereizt. Aktuelle Einkommen,...

mehr lesen

Deutscher Wohnungsbau auf Normalkurs

2014 Position im europäischen Mittelfeld behauptet - Bis 2016 Anstieg der Fertigstellungen um 13 Prozent erwartet - Bautätigkeit direkter Nachbarn teils weitaus stärker BERLIN - Der Aufschwung im deutschen Wohnungsneubau schreitet voran. Wie LBS Research mitteilt,...

mehr lesen

Kein Boom bei Immobilienerbschaften

14 Prozent der neuen Wohneigentümer leben in der geerbten Immobilie - Erben mit 45 Jahren im Schnitt fünf Jahre älter als Erstkäufer - Bedeutung von Geld-Erbschaften für den Eigenheimkauf rückläufig Die TNS Infratest-Wohneigentumsstudie zeigt, dass die landläufige...

mehr lesen

BFH kippt UStG §13b für Bauträger

Bundesfinanzhof kippt §13b UStG für Bauträger Nach langen Jahren wurde der Klage eines Bauträgers gegen den § 13b UStG durch den BFH stattgegeben. Es sieht so aus, als wäre damit die Umsatzschuldumkehr für Bauträger hinfällig. Für Werkvertragsbauer oder GÜs/GUs bleibt...

mehr lesen

Wohneigentum prägt Folge-Generation

Fast 80 Prozent der Wohneigentumserwerber sind selbst in eigenen vier Wänden groß geworden - „Rückkehr" findet relativ spät statt: im Schnitt mit 40 Jahren - Auch viele Mieter-Kinder erwerben später Eigentum BERLIN - Nicht nur die Immobilie ist bekanntlich vererbbar,...

mehr lesen

2012 Anstieg um 6 Prozent auf 240.000 Genehmigungen

Neubau-Angebot wächst weiter 2012 Anstieg um 6 Prozent auf 240.000 Genehmigungen - 70 Prozent des Neubaus entfallen auf Eigenheime und Eigentumswohnungen - Prognose: Weiteres Wachstum auf 250.000 Einheiten im Jahre 2013 BERLIN - Der Wohnungsbau in Deutschland reagiert...

mehr lesen

71 Prozent Wohneigentum in Europa

Höchste Quoten in Ost- und Südeuropa - Westeuropa und Skandinavien zwischen 62 und 72 Prozent - Deutschland mit Mehrheit von 53 Prozent in eigenen vier Wänden BERLIN - Aktuelle Zahlen des Statistischen Amtes der Europäischen Union für 2010 zeigen, dass in allen 27...

mehr lesen

Wohneigentums-Dynamik in Städten

Eigene vier Wände entstehen immer mehr in den großen Verdichtungsräumen - Eigentumswohnungen vor allem in Ballungskernen im Mittelpunkt der Nachfrage BERLIN - Die Wohneigentumsbildung hat in Deutschland längst die Städte erobert. Über 70 Prozent der in den letzten...

mehr lesen

Deutsche Häuser relativ preisgünstig

Eigenheime in vielen Nachbarländern deutlich teurer - Spitzenreiter Luxemburg zieht weiter davon - Geplatzte Preisblase in Irland BERLIN - Auch der europäische Vergleich zeigt: Trotz zuletzt wieder gestiegener Immobilienpreise sind wir in Deutschland von der Gefahr...

mehr lesen

Deutscher Wohnungsbau holt auf

Deutschland ist 2012 nicht mehr am europäischen Tabellenende - Die meisten Nachbarn bauen aber weit mehr - Bis 2014 bei uns 16 Prozent mehr Fertigstellungen prognostiziert BERLIN - Der Wohnungsbau in Deutschland ist auf Erholungskurs. Das zeigen nicht nur die...

mehr lesen

Mehr Wohneigentum ist machbar

Wesentlich mehr Haushalte könnten Wohneigentum erwerben: BERLIN - Einkommen, Hauspreise und Finanzierungsbedingungen erlauben in 15 der 16 Bundesländer eine Wohneigentumsquote von 50 Prozent oder weitaus mehr. In Bremen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Niedersachsen...

mehr lesen

Heizkosten über 1.000 Euro pro Jahr

63 Prozent des Energieaufwands aller Haushalte bei Wohneigentümern - Vor allem größere Wohnflächen als Ursache - Wirksame Förderanreize gerade hier wichtig BERLIN - Ehrgeizige Klimaziele sind nur erreichbar, wenn man auf die großen Einsparpotenziale bei den 17...

mehr lesen

Jugend träumt vom eigenen Haus

16- bis 25-jährige mit Zukunfts-Optimismus - Starker Wunsch nach Wohneigentum - Fast jeder Zweite will auf Dauer am bisherigen Wohnort bleiben (LBS-Studie) BERLIN - Trotz Krisendebatten und Staatsverschuldung blickt die heutige Jugend positiv in die Zukunft. Das geht...

mehr lesen

Hochkonjunktur bei Modernisierungen

Meist sind drei Gewerke auf einmal betroffen - Durchschnittliche Investitionssumme über 20.000 Euro - Ansparen ist Krankenversicherung für eigene vier Wände BERLIN - Ein Fünftel aller Wohneigentümer hat in den letzten drei Jahren Modernisierungs- bzw....

mehr lesen

2010 ist Jahr des günstigen Hauskaufs

Typische Finanzierungslast mit 13 Prozent nur halb so hoch wie vor zehn Jahren - Niedrigzinsen bei stabilen Immobilienpreisen stärken Wohnkaufkraft wie nie zuvor Für Familien mit Kindern hat sich die Bezahlbarkeit von Wohneigentum im Laufe der vergangenen Jahrzehnte...

mehr lesen

Hauskauf in Deutschland am günstigsten

Eigenheime in vielen Nachbarländern deutlich teurer - In Irland ist Preisblase geplatzt - Durchschnittsfinanzierung hierzulande weit unter 1.000 Euro im Monat Auch nach der Immobilienkrise in einigen europäischen Ländern kosten Einfamilienhäuser fast überall deutlich...

mehr lesen

AMADEUS D@y 2011 in Hamburg

Rückblick AMADEUS D@y 2011   Bereits im Vorfeld gab es ein großes Interesse unserer Kunden und Interessenten an einer Veranstaltung zur Software AMADEUS und zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch. Schließlich entschloss sich DATEX ein neues Event ins Leben zu rufen...

mehr lesen

Verkaufsfälle für Wohneigentum bleiben konstant

Verkaufsfälle für Wohneigentum bleiben konstant Einem leichten Plus von 1,5 Prozent in Westdeutschland steht ein deutliches Minus von 5,5 Prozent in Ostdeutschland gegenüber 2009 wurden in Deutschland insgesamt 450.000 Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser...

mehr lesen

Wohlstand durch eigene vier Wände

Wohlstand durch eigene vier Wände Wohneigentümer am Vorabend des Ruhestandes fast sechsmal so vermögend wie Mieter - Netto-Immobilienwert sorgt für größten Vorsprung - Aber auch Geldvermögen deutlich höher Eine Sonderauswertung der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe...

mehr lesen

Leipzig Nr1 im Wohnungsangebot

Leipzig hat Europas bestes Wohnungsangebot Im 75-Städte-Vergleich fünf deutsche Städte unter den ersten 13 - Berlin als "beste" Hauptstadt auf Platz zehn - München mit Rom und Paris am Tabellenende - Rostock beim Thema "Sicherheit in der Nachbarschaft" vorn BERLIN -...

mehr lesen

Wohnungsbaugenehmigungen 2009 kaum über Nachkriegstiefstand

Sachsen-Anhalt, Saarland und Rheinland-Pfalz mit stärkstem Rückgang seit 2005 Die Zahl der zum Bau genehmigten Wohnungen ist 2009 zwar erstmals wieder seit 2006 gestiegen. Das leichte Plus von 1,9 Prozent auf rund 178.000 Genehmigungen bedeutet aber, dass der absolute...

mehr lesen

Eigentumswohnungen auf dem Vormarsch

Zunehmende Bedeutung gerade in Städten - Klarer Aufholprozess in den neuen Ländern Eigentumswohnungen sind überall dort gefragt, wo Bauland für Ein- und Zweifamilienhäuser knapp bzw. teuer ist - in den Städten. Dort werden sie als Alternative zum Eigenheim immer...

mehr lesen

Baukosten in Norddeutschland am günstigsten

In vier Bundesländern kostet der Quadratmeter Eigenheim weniger als 1.100 Euro - Spitzenreiter Bayern ist 52 Prozent teurer als Sachsen-Anhalt - Neue Einfamilienhäuser in Mecklenburg-Vorpommern mit 114 Quadratmetern am kleinsten Dass die Immobilienpreise vom Standort...

mehr lesen

Deutscher Wohnungsbau bleibt in Europa zurück

Schweiz erstmals an der Spitze - Fünf weitere Nachbarn bauen mehr als doppelt so viel wie Deutschland - Einbruch in Spanien und Irland um 80 Prozent seit 2008! Während die Finanzkrise in vielen Ländern gründliche Veränderungen im Wohnungsneubau zur Folge hatte,...

mehr lesen

Mieten ziehen erneut leicht an

Mieten sind 2009 für Alt- und Neubauten überdurchschnittlich gestiegen. BERLIN - 2009 sind die Mieten für Altbauwohnungen im Bundesdurchschnitt um 1,2 Prozent und für Neubauwohnungen um 1,1 Prozent gestiegen. Die Steigerungsraten lagen damit deutlich über den...

mehr lesen

Geld genug!

Durchschnittseinkommen reichen in den meisten Regionen fürs Eigenheim Erwerber benötigen in manchen süddeutschen Zentren fast das Doppelte des regionalen Durchschnittseinkommens - In zwei von drei kreisfreien Städten reicht bereits der Durchschnitt - In einer Reihe...

mehr lesen

Wohnungsmarkt 2010

Wohnbedarf wächst bis 2030 weiter empirica-Prognose: Wohnfläche nimmt im Westen pro Person um 15 Prozent zu, im Osten um über ein Viertel - Haushaltszahlen steigen mindestens bis 2020 BERLIN - Bei der Pro-Kopf-Wohnfläche werden die Menschen in den neuen Ländern die...

mehr lesen

Eigene vier Wände prägen die Jugend

65 Prozent der 10- bis 20-Jährigen wachsen im Wohneigentum auf - 40- bis 45-Jährige in den neuen Ländern haben die West-Quote erreicht - Zuletzt bei jungen Menschen keine Fortschritte BERLIN - Zwei Drittel der 10- bis 20-Jährigen in Deutschland leben mit ihrer Familie...

mehr lesen

Preise von Wohneigentum erstmals seit fünf Jahren gesunken

Wohneigentumpreise sinken erstmals seit 5 Jahren - Langfristig Preisentwicklung stabil - Das erste Mal seit fünf Jahren fielen 2008 die Preise für Eigentumswohnungen in Deutschland. Die Kosten sanken im Bundesdurchschnitt um 3,4 Prozent auf 120.900 Euro. In...

mehr lesen

Mehr Eigentümer als Mieter

Empirica: 52 Prozent der Bevölkerung 2008 in eigenen vier Wänden - Saarland mit 63 Prozent an der Spitze - Nur in den Stadtstaaten und drei neuen Ländern liegen die Mieter noch vorn. BERLIN - Mit 52 Prozent stellen Wohneigentümer längst die absolute Mehrheit in...

mehr lesen

Wohnungsmarkt: Neuer Besitzer – besseres Haus

Gebrauchterwerber sorgen für Modernisierungsschub - Aufwändige Maßnahmen über 50.000 Euro mit größtem Zuwachs - Eigenheimkäufer investieren am meisten BERLIN - Erwerber von gebrauchtem Wohneigentum investieren erhebliche Beträge in die Modernisierung und energetische...

mehr lesen

Hauskauf für die meisten machbar

In der Regel reichen drei Viertel des Landesdurchschnittseinkommens für eine solide Finanzierung. empirica ist im Auftrag der LBS der Frage nachgegangen, wie es in Deutschland um die Bezahlbarkeit von Wohneigentum bestellt ist. Dabei zeigt sich, dass der Hauskauf für...

mehr lesen

Wertentwicklung Immobilien in BRD stabil

Wertentwicklung von Eigentumsimmobilien in BRD seit Jahren stabil Der deutsche Wohnimmobilienmarkt ist auch jetzt wieder von einer Krise verschont geblieben. Dies ist nicht zuletzt auf die besondere Finanzierungsstruktur des Erwerbs von Wohneigentum in Deutschland...

mehr lesen

Wohnungsmarkt aktuell

Wohnlage im Alter am wichtigsten Hälfte der Erwerber ab 50 Jahren achtet auf Lage und Verkehrsanbindung - Altersgerechte Ausstattung der Gebäude für 26 Prozent von Bedeutung BERLIN - Nur ein Drittel aller Eigenheimbauherren und -käufer der Generation 50 plus macht...

mehr lesen

Hypoport-Index 5/2009

Der aktuelle Hypoport Hauspreisindex Preise für Einfamilienhaus Neubauten stabil, Bestandsimmobilien weiter rückgängig Der HPX-mean, der schon seit einiger Zeit von Hypoport veröffentlicht wird, basiert auf den in der EUROPACE-Plattform generierten, anonymisierten...

mehr lesen

Forscher sehen große Neubaulücken

Institutsmehrheit beziffert laut LBS-Umfrage Bedarf auf 270.000 bis 350.000 Wohneinheiten - Neubau müsste 50 bis 100 Prozent höher als heute liegen - Ersatzbedarf wird teilweise unterschätzt BERLIN - Der Wohnungsbau in Deutschland bleibt immer weiter hinter dem Bedarf...

mehr lesen

Geringer Neubau lässt die Mieten steigen

Neubaurückgang von 50% in den vergangenen 10 Jahren lässt Mieten durch fehlendes Angebot ansteigen. Im vergangenen Jahr sind die Mieten für Altbauwohnungen im Bundesdurchschnitt um 1,5 Prozent und für Neubauwohnungen um 1,2 Prozent gestiegen. Damit liegen die...

mehr lesen

Sprunghafter Anstieg der Wohnnebenkosten

Sprunghafter Anstieg der Wohnnebenkosten Preistreiber sind vor allem die Kosten für die Wärmeversorgung und damit Gas und Mineralölprodukte. Die (kalten und warmen) Wohnnebenkosten sind nach Berechnungen des ifs Städtebauinstituts in Berlin in diesem Jahr deutlich...

mehr lesen

Deutsche Hauskäufer im Vorteil

Eigenheime in vielen Teilen Europas deutlich teurer - Bis Herbst 2008 noch geringe Preiskorrekturen in Boom-Ländern - Finanzierung kostet in Deutschland weit unter 1.000 Euro im Monat BERLIN - Für Einfamilienhäuser muss nach Berechnungen von LBS Research in den...

mehr lesen

Viele Wege zum günstigen Haus

Infratest-Daten zeigen: 59 Prozent der Baukosten-Sparer setzen auf die Muskelhypothek - Geschickte Planung kann an zahlreichen Stellen helfen BERLIN - Auf die Frage, wie man ohne Qualitätseinbußen kostengünstig an eigene vier Wände kommt, haben Wohneigentümer in den...

mehr lesen

Pro-Kopf-Wohnfläche weiter gestiegen

Saarland mit 48 Quadratmetern weiterhin Spitze BERLIN - Die durchschnittliche Pro-Kopf-Wohnfläche ist 2007 auf den neuen Höchststand von 41,9 Quadratmeter angestiegen. 2006 hatte sie bei 41,6 und 2005 bei 41,2 Quadratmetern gelegen.Der Anstieg hat sich damit im...

mehr lesen

Deutschland beim Wohnungsneubau Letzter

Deutschland beim Wohnungsneubau Letzter Neubautätigkeit im europäischen Vergleich BERLIN - Deutschland liegt im Vergleich der Neubautätigkeit aller west- und mitteleuropäischen Länder mit deutlichem Abstand am Ende. Mit 2,6 Wohnungen je 1000 Einwohner lag die...

mehr lesen

Preise für Eigentumswohnungen ziehen an

Preise für Eigentumswohnungen ziehen an Das Preisgefüge von Eigenheimen bleibt stabil BERLIN - Nach einigen Jahren der Stagnation sind die Preise für Eigentumswohnungen in Deutschland 2007 wieder leicht, in Ostdeutschland sogar deutlich - von allerdings niedrigem...

mehr lesen

Heizen mit erneuerbaren Energien ist „in“

Über eine Million Wohnungen werden mit Holz, Sonne, Wind oder Wärmepumpen beheizt - Verdreifachung von 2002 bis 2006 - Klarer Schwerpunkt bei Eigenheimen Schon vor dem aktuellen Energiepreisschock haben die Menschen in Deutschland bei der Heizung massiv auf...

mehr lesen

Baulandpreise steigen trotz Neubaurückgang weiter

Baulandpreise steigen trotz Neubaurückgang weiter Bei der Preisentwicklung von Bauland liegen die Stadtstaaten Hamburg und Berlin an der Spitze Auch im vergangenen Jahr sind die Baulandpreise in Deutschland weiter angestiegen, obwohl der Wohnungsneubau schon seit...

mehr lesen

Reihenhäuser sind günstigste Bauform

Quadratmeterpreis von neuen Reihenhäusern im Osten erstmals unter 900 Euro - Geschoßwohnungsbau weist höhere Quadratmeterkosten auf - Einfamilienhäuser 2006 insgesamt 7 Prozent kostengünstiger als 1995 BERLIN - Während viele Länder bis vor kurzem einen Immobilien- und...

mehr lesen

Schwelle zum Wohneigentum – eine Frage der Region

Erwerber brauchen in den Metropolen Frankfurt und München fast das Doppelte des Durchschnittseinkommens - In manchen ostdeutschen Landkreisen reicht dagegen weniger als die Hälfte BERLIN - Durchschnittliche Einkommensbezieher sind in Deutschland bei stabilen...

mehr lesen

Mehr Haushalte brauchen Wohnraum

Bis 2020 in Deutschland eine Million Haushalte mehr - Größtes Wachstum in Hamburg und Süddeutschland - Im Osten nur Berlin und Brandenburg ohne Rückgang - BBR sieht Bedarf 50 Prozent über aktuellen Neubauzahlen BERLIN - Der Wohnungsneubau reicht bei weitem nicht mehr...

mehr lesen

2008: Trendwende im Wohnungsbau

Städtebauinstitut:  Trendwende im Wohnungsneubau in diesem Jahr? 2007 mit Negativrekord Nach den durch die Diskussion um die Abschaffung der Eigenheimzulage und der degressiven Abschreibung für Mietwohnungen ausgelösten, verschiedenen Vorzieheffekte in den...

mehr lesen

Entspannung an den Mietwohnungsmärkten

Neubaupreise ziehen aber deutlich an Die sich bereits seit Beginn dieses Jahrzehnts abzeichnende Abschwächung des Anstiegs der Wohnungsmieten hat sich auch 2007 fortgesetzt. Während die durchschnittlichen Mietkosten 2002 und 2003 noch im Gleichschritt mit den...

mehr lesen

Hauspreisindex für 2007 wurde veröffentlicht

Preisindex für Wohnungen gesunken, für Häuser gestiegen Die Preise für Wohnungen und freistehende Ein- und Zweifamilienhäuser aus dem Bestand sind 2007 zurückgegangen, die für neue freistehende Ein- und Zweifamilienhäuser gerinfügig gestiegen. Diese Ergebnisse gehen...

mehr lesen

Wohnungen erschwinglich wie niemals zuvor

Das Verhältnis zwischen Hypothekenzinsen, Wohnungspreisen und dem Einkommen der Deutschen ist auf einem sensationellen Rekordstand angekommen . Selten zuvor in der Geschichte der BRD war es so günstig Wohneigentum zu erwerben. Seit 1975 wird ein sogenannter...

mehr lesen

Eigenheime verteuern sich zum Teil deutlich

amburg und Berlin weisen bundesweit die höchsten Preissteigerungsraten auf. Nach einigen Jahren der Preiskonstanz sind die Preise für Einfamilienhäuser in einigen Regionen in Deutschland 2006 zum Teil deutlich gestiegen. So verteuerten sich Eigenheime in Hamburg um...

mehr lesen

Schutz vor Wertverlust

Neu: Bauträgerversicherung Ihr bestes Argument in wirtschaftlich turbulenten Zeiten: Sie versichern Ihren Käufer gegen einen Wertverlust bei Notverkauf. DATEX konnte eines der leistungsfähigsten Industrieversicherungsunternehmen weltweit als Kooperationspartner...

mehr lesen